Ausbildung, Touren

Die DAV-Sektion Geislingen Steige bietet Seminare und Kurse an, in denen den Mitgliedern Kenntnisse vermittelt werden, die zur Planung und sicheren Durchführung eigener Touren und Veranstaltungen benötigt werden.

Diese Ausbildungen werden von erfahrenen und speziell ausgebildeteten Mitgliedern unserer Sektion in vielen unterschiedlichen Bereichen durchgeführt.

Informieren Sie sich!

Hinweise zum Ausbildungs- und Tourenprogramm

Alle in diesem Programm enthaltenen Veranstaltungen stehen unter Corona-Vorbehalt!

Allgemeine Teilnahmebedingungen für Touren und Kurse

Die DAV Sektion Geislingen e.V. versteht sich nicht als Reiseveranstalter, bei denen Sie eine Reise buchen können, sondern sie bieten nur den organisatorischen Rahmen für Touren, Kurse und Freizeiten für ihre Mitglieder an.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt ist jedes Mitglied der DAV-Sektion Geislingen mit gültigem Mitgliedsausweis, das die in der Ausschreibung ersichtlichen Voraussetzungen erfüllt. Dies gilt auch für Mitglieder anderer Sektionen des DAV. Ist die Teilnehmerzahl bei einer Veranstaltung begrenzt, werden zunächst Mitglieder der Sektion Geislingen in der Reihenfolge ihrer Anmeldung berücksichtigt. Nichtmitglieder können bei entsprechend gekennzeichneten Touren teilnehmen.

Persönliche Leistungsfähigkeit und Ausrüstung

Im Interesse der Sicherheit und mit Rücksicht auf alle Teilnehmer muss jeder Teilnehmer über eine der Schwierigkeit der Tour entsprechende funktionstüchtige und den Sicherheitsbestimmungen entsprechende Ausrüstung und Kondition verfügen. Das Mitführen der im Programm angegebenen Ausrüstung (gemäß Ausrüstungsliste) und ihre Handhabung ist obligatorisch. Im Zweifelsfall muss sich ein Teilnehmer beim Leiter oder bei der Touren-/Vorbesprechung informieren. Der Leiter ist berechtigt, die Leistungsfähigkeit und die Ausrüstung der Teilnehmer zu testen. Teilnehmer, bei denen der Leiter eine mangelhafte oder unvollständige Ausrüstung oder nicht ausreichende persönliche Fähigkeiten und Kondition feststellt, können sowohl vor als auch während der Tour vom Leiter von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

Anweisungen der Leiter

Eine Tourengruppe muss grundsätzlich in Ruf- und Sichtweite zusammenbleiben. Teilnehmer, die sich ohne Wissen oder Zustimmung des Leiters von der Gruppe entfernen, scheiden automatisch aus der Tour aus. Die Leiter sind berechtigt, Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen, die gegen ihre Anweisungen verstoßen und damit den Kurs-/Tourenverlauf und/oder die Sicherheit der Gruppe gefährden.

Haftungsbegrenzung

Jede bergsportliche Unternehmung ist mit Risiken verbunden, die sich nicht vollständig ausschließen lassen. Der Teilnehmer erkennt daher an, dass eine Haftung für Schäden, die einem Teilnehmer bei der Benutzung der Vereinseinrichtungen und -ausrüstungen oder bei der Teilnahme an Vereinsveranstaltungen entstehen, über den Umfang der vom DAV abgeschlossenen Versicherungen hinaus auf die Fälle beschränkt ist, in denen einem Organmitglied oder einer sonstigen für die Sektion tätigen Person, für die die Sektion nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches einzustehen hat, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.

Anmeldung

  • Bei begrenzter Teilnehmerzahl ist die Reihenfolge der Anmeldung entscheidend.
  • Bei Mehrtagestouren gilt ein Teilnehmer als angemeldet, sobald der Organisationsbeitrag beim Tourenleiter entrichtet wurde.

Absage oder Abbruch einer Veranstaltung

Bei zu geringer Teilnehmerzahl, aus Sicherheits- oder Wettergründen, sowie bei Ausfall eines Leiters ist die Sektion berechtigt, die Veranstaltung abzusagen oder das Ziel zu ändern. Im Falle einer Absage werden die entstandenen Kosten vollständig erstattet. Davon ausgenommen sind z.B. Anzahlungen, die nicht rückerstattet werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit sind ausgeschlossen. Bei Ausfall eines Leiters kann die Sektion eine Ersatzperson einsetzen. Dies berechtigt nicht zum Rücktritt von der Veranstaltung bzw. zur Erstattung des Beitrages. Bei Abbruch einer Veranstaltung aus Sicherheitsgründen oder aus einem anderen besonderen Anlass besteht kein Anspruch auf Erstattung des Beitrages. Eine mangelhafte Erfüllung des Angebots kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Kostenbeitrag

Der bei den meisten Touren erhobene Kostenbeitrag geht an die Sektion. Davon werden den Fachübungsleitern Zuschüsse für Ausbildungs- und Fortbildungskosten sowie eine Aufwandsentschädigung für die durchgeführten Touren gewährt. Im Kostenbeitrag sind keine Reise-, Verpflegungs- und Nächtigungskosten enthalten. Die eingeklammerten Beträge gelten für Nichtmitglieder.

Kostenbeteiligung bei privater Anreise in Fahrgemeinschaften

Die Hin- und Rückreise mit Privatfahrzeugen in Fahrgemeinschaften findet für die Insassen generell auf eigene Gefahr statt. Die Kosten werden in der Regel unter den Insassen geteilt. ln privaten Kfz und im DAV-Bus müssen Mitfahrer mit einer Kostenbeteiligung von 0,075 € pro Person und km rechnen. Dazu kommen ggf. die anteiligen Kosten für Maut, Autobahn- oder Parkplatzgebühren.

Anmeldungen bei Kursen und Freizeiten

Detaillierte Angaben dazu finden sie in diesem Programm.

Winter-Touren

Skitouren bieten unvergleichliche Landschaftserlebnisse, gepaart mit dem Abfahrtsgenuss abseits der Piste – die Königsdisziplin des Bergsports. Das Skitourengehen ist mit dem Bergsteigen verwandt, jedoch anspruchsvoller. Denn im Winter wechseln die Verhältnisse rasch, es gibt kaum Markierungen und im freien Gelände auch keine Wege. Erfahrung und die richtigen Tipps, welche Tour für welche Zeit und welches Können die richtige Entscheidung ist, sind gefragt.

Bei den Touren können Ausrüstungsgegenstände auch ausgeliehen werden:

  •   5,- € / Tag für Set Sicherheitsausrüstung
  • 15,- € / Tag für Touren-Skiausrüstung komplett